Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Foto: Olaf Mahlstedt
Bearbeitung: Christian Burmester
Ausstattung und Konzept: Franz-E. Meyer-Herder

Grundriss EG

Grundriss OG

Schnitt 1

Entwicklung

vorher

Das kleine Altbremer Haus bekommt ein neues Geschoss, das einer eigenständigen
Idee folgt: Die Aufstockung setzt sich aus Würfeln und abgeschrägten Scheiben
zusammensetzt. Die neue Geschossdecke bildet die optische Verbindung und
greift das historische Gesims auf. Aus ehemals vier Räumen im Erdgeschoss
wird ein Wohn- und Essraum. Das Obergeschoss wird durch das Ankleidezimmer in Form eines eingestellten Baukörpers zoniert, der nicht bis an die Decke reicht. Es werden zwei Arbeitszimmer und ein Schlafzimmer gebildet ohne dafür kleine Zimmer zu definieren. Die durchlaufende Betondecke erzeugt einen großzügigen Raumeindruck der nicht vermuten lässt, wie klein das Reihenhaus in Wirklichkeit ist.